29.

MÄR SO

Konzert abgesagt

Ksenija Sidorova Akkordeon
Alexander Sitkovetsky Violine
Claudio Constantini Klavier
Tonhalle Maag (Konzertsaal)
Beginn 17H

Preise CHF 75 / 60 / 45 / 30
Ksenija Sidorova (Foto: Janis Spogivskis)
Tango ohne Akkordeon ist wie ein Meer ohne Salz – eine ziemlich fade Angelegenheit. Das wissen wenige so gut wie die Akkordeonistin Ksenija Sidorova. Obwohl: Für die in Riga geborene Musikerin ist ohnehin jede Musik ohne Akkordeon ziemlich fade. Ihr Gegenmittel? Adaptionen von Bach, Scarlatti und Mozart für die gute alte Handorgel. An der Kammermusik-Soiree der Fokus-Künstlerin wird der Faktor Tango dennoch ganz klassisch gross geschrieben. Dafür spannt Sidorova einmal mehr mit dem jungen Geiger Alexander Sitkovetsky zusammen. Wenn dann noch der Pianist Claudio Constantini zu den beiden stösst, verwandelt sich die Tonhalle Maag für die Dauer eines Abends in eine Milonga.
Aktuell
Porträt der Woche
Konzert der Woche
Festspiele X: Das Festival geht digitale neue Wege
Idagio – Streamen Sie Ihre Lieblingsmusik
Konzertmitschnitte und Dokumentationen
Coronavirus – Die Tonhalle Maag bleibt bis und mit 30.04.20 geschlossen.
Die Liebhaberaktie
Billettkassen geschlossen
Schülermanager gesucht
Wir danken unseren Partnern